Microfasertechnologie

Die Überlegenheit der Ceran Bezüge beruht auf der besonders hochwertigen Microfaser, die ein kraftsparendes Arbeiten ermöglicht und perfekte Reinigungsergebnisse erzielt. So garantiert dieses Trockenreinigungsverfahren eine ansprechende Optik bei größtmöglicher Werterhaltung der Bodenbeläge.


1) herkömmliche Faser; 2) Microfaser

Excurs Microfaser

Als Microfasern bezeichnet man Fasern, deren Einzelfäden feiner als die Maßeinheit 1 dtex (kurz für „Decitex“) sind. 1 dtex bedeutet: 10.000 Meter dieser extrem feinen Einzelfäden wiegen gerade einmal 1 Gramm! Zum Vergleich: Microfasern sind doppelt so fein wie Seidenfasern (die dünnsten natürlichen Fasern), drei Mal so fein wie Baumwollfasern, oder sechzig Mal feiner als menschliche Haare. 

Darin liegt auch ihr Vorteil: Microfaser hat im Vergleich zu anderen Materialien, bei gleichem Gewicht, ein wesentlich höheres Volumen. Darüber hinaus ist die Oberfläche einer Microfaser durch die Produktion ebenfalls um ein Vielfaches größer gegenüber üblichen Geweben. So bieten Sie eine wesentlich größere „Angriffsfläche“ für die Schmutzaufnahme als herkömmlicherweise in Mop und Tüchern verwendete Fasern. Aufgrund ihrer Feinheit sind Mikrofasern in der Lage, selbst in den Mikroporen von Oberflächen, die vom menschlichen Auge nicht registriert werden können, eine mechanische Reinigungsaktivität zu entfalten und problemlos Schmutz zu lösen und, dank ihrer Haar-ähnlichen  Schuppenstruktur, in sich gefangen zu halten.


Elektrostatisch staubbindend trocken reinigen

Beim Einsatz des Ceran Mop im trockenen Zustand entsteht durch die Reibung beim Wischen eine elektrostatische Ladung der Microfaser, diese bewirkt eine Aufnahme des negativ geladenen Schmutzes ohne Aufwirbelungen. Haare, Flusen, Wollmäuse und andere Verunreinigungen werden angezogen und von der strukturierten Garnoberfläche festgehalten. Kehren und Fegen wird vermieden und bei leichter Verschmutzung kann der gewünschte Sauberkeitsgrad ohne den Einsatz von Wasser und Reinigungschemie erreicht werden. Zusätzlich erzielt der Ceran Mop z.B. auf Parkett einen leichten Poliereffekt für eine noch bessere Optik.

Feuchtreinigung mit Kapillareffekt

Microfaserprodukte haben eine sehr hohe Faserdichte. Die Wasseraufnahmefähigkeit wird durch die wesentlich höhere Anzahl von Luftkammern und kleinsten Poren zwischen den Fasern begünstigt. Der sogenannte Kapillareffekt ist für die Wasseraufnahmefähigkeit verantwortlich, da die Microfaser selbst kein Wasser aufnehmen kann. So „saugt“ das Microfasermaterial Wasser und Schmutz oder Bakterien in sich auf, die aufgenommenen Bestandteile werden an die einzelnen Fasern gebunden.